Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz

Polizeiwache Mönchengladbach-Rheydt
Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz
Der Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz ist der Leitende Polizeidirektor Thomas Dammers

Sitz der Direktionsleitung Gefahrenabwehr/Einsatz ist im Gebäude G (Hochhaus), 2. Obergeschoss des Polizeipräsidiums, Theodor-Heuss-Straße 149, Mönchengladbach.

Der Direktionsleiter mit seinen unterstellten 9 Dienststellenleitern und seiner Führungsstelle entscheidet im Rahmen des Sicherheitsprogramms der Kreispolizeibehörde Mönchengladbach über den zielgerichteten Einsatz des Personals und die zweckmäßige Verwendung der Sachressourcen.
 

Der Führungs- und Lagedienst

Der Führungs- und Lagedienst gewährleistet die jederzeitige Entscheidungs- und Führungsfähigkeit des Polizeipräsidiums Mönchengladbach. Er gliedert sich in das Lagezentrum und in die Leitstelle.

Das Lagezentrum ist die zentrale Stelle der Polizei Mönchengladbach für die Sammlung, Auswertung, Bewertung und bedarfsgerechte Steuerung polizeilich bedeutsamer Informationen. Hier wird der tägliche Lagebericht gefertigt.

Die Leitstelle koordiniert, unterstützt und dokumentiert den Einsatz aller im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mönchengladbach im Außendienst befindlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zentrale Aufgabe ist die Bearbeitung von Notrufen (110).

Die Polizeiinspektion Mönchengladbach

Leiter der Polizeiinspektion ist Polizeidirektor Reinhard Lenzen-Fehrenbacher, welcher ebenfalls auch als Regionalbeauftragter Ansprechpartner für die kommunalen Belange in seinem Zuständigkeitsbereich ist.

Die PI Mönchengladbach umfasst das Stadtgebiet Mönchengladbach mit insgesamt 170 qkm. Zur Zeit leben hier etwa 258.000 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 1514 Einwohnern je qkm entspricht.

Diese ist wie folgt strukturiert:

  • Die Polizeiwache -  Vierhausstraße 27, 41236 Mönchengladbach. Eine Dienststelle von der aus rund um die Uhr der Wach- und Streifendienst durchgeführt wird. Die Wachleiter sind Vorgesetzte dieser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zugleich sind sie als Regionalbeauftragte auch Ansprechpartner für die kommunalen Belange in ihrem Zuständigkeitsbereich.
     
  • Die Wache des Schwerpunktdienstes mit Standort Theodor-Heuss-Straße.
    Aufgaben: Unterstützung des Wachdienstes / Wahrnehmung von Sondereinsätzen / Gewährleistung von Präsenz / Durchführung von Anzeigen- und Publikumsverkehr auf der Wache "Alter Markt".
     
  • Die Kradgruppe mit Standort Theodor-Heuss-Straße - Unterstützung des Wachdienstes mit Schwerpunkt im Verkehrssektor.
     
  • Der Bezirksdienst - Die Beamten des Bezirksdienstes sorgen für zusätzliche Bürgernähe und Polizeipräsenz.
     
  • Die Polizeisonderdienste sind wie folgt gegliedert:

    - Bereitschafts-Polizei-Hundertschaft (BPH) - Die 8. BPH steht zum Beispiel für Demonstrationen und Fußballbundesligaspiele zur
      Verfügung.

    - Diensthundführerstaffel (DHFSt) - Zur Einsatzunterstützung ist im Polizeipräsidium Mönchengladbach eine Diensthundführerstaffel
      mit acht Beamten und zwei Beamtinnen stationiert. Diese führen 9 Diensthunde, davon zwei Sprengstoffspürhunde und vier
      Rauschgiftspürhunde und zwei Personenspürhunde.

    - Einsatztrupp - Zur Bekämpfung insbesondere der Straßenkriminalität steht der "Einsatztrupp Kriminalität“ (ET-K) zur Verfügung.

    - Polizeigewahrsams-und Anzeigendienst mit Standort Theodor-Heuss-Straße. - Aufgaben: Betreuung des Polizeigewahrsams und  
      Anzeigenaufnahmen rund um die Uhr.
Thomas Dammers
Reinhard Lenzen-Fehrenbacher Reinhard Lenzen-Fehrenbacher