Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Coffee with a cop
"Coffee with a Cop": Die Polizei lädt zum Kaffee ein
Einsatzkräfte unserer Behörde luden Passanten am Sonnenhausplatz auf ein Heißgetränk ein und standen für Fragen zur Verfügung

Die Polizei bei einer Tasse Kaffee mal anders kennenlernen und entspannt mit Einsatzkräften ins Gespräch kommen: Diese Gelegenheit bot sich den Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürgern am Montag, 4. März 2024.

Im Rahmen der Aktion „Coffee with a Cop“ der Polizei NRW boten Einsatzkräfte des Wachdienstes, der Kriminalpolizei, der Kradstaffel und der zuständige Bezirksdienstbeamte interessierten Passanten Heißgetränke am Sonnenhausplatz in der Innenstadt an. Vor dem historischen „Café-Mobil“ konnten die Gäste den Beamten Fragen stellen und sich über verschiedene Themen austauschen. Unsere Einstellungsberaterin stand zudem für Fragen rund um das Bewerbungsverfahren zur Verfügung. 

Gegen Mittag gesellte sich auch Innenminister Herbert Reul auf einen Kaffee dazu und machte sich vor Ort ein Bild von der Veranstaltung, die von 10 bis 16 Uhr stattfand und regen Zulauf erfuhr: Rund 400 Heißgetränke, vom Cappuccino bis zum Kakao, gingen an diesem Tag über den Tresen des Oldtimer-Trucks, der seit Oktober 2021 landesweit durch verschiedene Behörden tourt und nun zum ersten Mal in Mönchengladbach gastierte.

Ursprünglich stammt die Idee zu dem Format aus den USA. Hier bieten lokale „Cops“ schon seit einigen Jahren Bürgerinnen und Bürgern einen Kaffee an. In NRW ist "Coffee with a Cop" Teil der Kampagne "NRW zeigt Respekt". Hiermit möchte das Innenministerium ein Zeichen gegen Gewalt an Einsatzkräften setzen. Durch die lockere Atmosphäre möchte die Polizei Bürgernähe schaffen und Hemmschwellen abbauen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110